Unser HEIMArTHOF

Heimart. Hofladen. Seminare.

Blog

08/30/2018

Mit Naturtaschen gegen Plastikmüll

Heute möchten wir über eine neue Idee berichten, die Einzug gefunden hat in unseren Hofladen: Die Naturtasche von “www.naturtaschen.de“!
Naturtasche 2.jpg
In die “naturtaschen” passen alle Lebensmittel, die schlecht ohne Verpackung nach Hause getragen werden können. Deutschland verbraucht mehr Kunststoff und Papier als andere europäische Länder.
Das hat uns zum Nachdenken gebracht. Wir achten zwar immer wieder darauf, Plastik zu vermeiden. Doch meine Feststellung: Man benötigt wirklich Zeit, Muße und Kreativität, um dieses Problem im Alltag für sich selbst zu bewältigen. 
Vor einigen Monaten stießen wir auf die Seite “www.naturtasche.de” und haben uns eine “Probepackung” bestellt. Diese besteht aus verschiedenen Größen an Beuteln. Wir waren nach wenigen Tagen wirklich schon total begeistert.
Auf der Homepage von “naturtasche.de” haben wir etwas genauer gestöbert und haben zum Beispiel gelesen: “Die Folgen für Umwelt und Gesundheit sind unabsehbar, denn Plastik verrottet nicht. Plastik enthält gefährliche Chemikalien, die sich nachweislich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Papier enthält weniger Schadstoffe, belastet jedoch die Umwelt. Bei der Herstellung werden große Mengen chemischer Zusatzstoffen eingesetzt. Eine echte Alternative: Das feine Bio-Baumwoll-Gewebe für die ultraleichte “naturtasche” stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und ist natürlich abbaubar. Es enthält keinerlei Schadstoffe und ist daher für Lebensmittel besonders geeignet.” 

Welche Vorteile entstehen noch?
[font=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]”Der feine Baumwollstoff der “naturtasche” nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie langsam an  die Lebensmittel zurück. So bleibt Gebackenes länger frisch, Gemüse und Obst länger knackig. [/font]In der angefeuchteten “naturtasche” halten Kräuter und Salate länger frisch.  
Die “naturtasche” eignet sich bestens zum Lagern von Brot im Brottopf.  Brot und Bäckertoast können in der “naturtasche” kurzfristig tiefgekühlt werden.” (Zitat von www.naturtasche.de)
Diese Vorteile können wir mittlerweile voll bestätigen und als wir letzt über die Frage nachgedacht haben, woher wir die Bäckertüten beziehen, die wir für den Verkauf von der Backware benötigen, sind uns diese Beutel eingefallen.
Wir haben etwas genauer recherchiert und festgestellt, dass man die Beutel auch mit seinem Namen versehen kann. Außerdem haben wir uns mit der Produktion und der Firma als Solches beschäftigt und waren auch hier von den Fakten beeindruckt und überzeugt. 
Naturtasche 1.jpgDie Firma stellt die Taschen sozialverträglich her. Sowohl die Bezahlung, als auch die naturbelassenen Materialien und die hochwertige Verarbeitung sind hierbei extrem wichtig. Die Beutel werden in deinem deutsch-tschechischen Familienunternehmen in Böhmen genäht. Ein weiterer Teil wird von Menschen in Behindertenwerkstätten produziert.

Wir werden diese Beutel bei uns verwenden, um die Backwaren der Bäckerei Steinruck aus Dörlesberg zu “verpacken”. Jede Bestellung wird in den Beuteln, zum Abholen bereit, gerichtet. Wir erheben hierfür 5€ Pfand, doch wer die Vorteile der Beutel zu Hause nutzen möchte, darf dies natürlich auch gerne tun und ihn für 5€ einfach als “gekauft” sehen. 
Vielleicht schaffen wir es, dass die Kunden, die keine Bestellung aufgegeben haben, aber bei uns Backwaren einkaufen möchten, diesen Beutel dann auch wieder mitbringen, um zum Beispiel ihr Brot oder die Brötchen direkt in der naturtasche wieder mitzunehmen.
Wenn die Naturtaschen ausgedient haben, kann man sie übrigens hervorragend als Wäschenetz nutzen!

Was haltet ihr von dieser Idee?? Kommentiert uns gerne den Beitrag und teilt uns eure Meinung mit!

Euer Heimarthof-Team

Familie - 09:28 @ Hofladen | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.